Waldbaden mit Gabriele

Aus dem phantastischen Bestseller
"Der Biophilia Effekt" von Clemens G. Avary:

"Betrachten wir den Wald als einen großen, hoch komplexen Lebensraum, in dem tausende und abertausende Lebewesen miteinander kommunizieren.
Die Kronen der Bäume sind dann Sendestationen, die Pflanzenbotschaften in die Luft hinaus funken. Die Blätter der Sträucher, Büsche, Ranken und Kräuter senden Pflanzenvokabeln aus, die von anderen Pflanzen und von Tieren aufgenommen werden.

Im Erdreich geben Wurzeln Stoffe ab, die ebenfalls Botschaften enthalten. Sie geben klickende Laute von sich, die das menschliche Ohr nicht hören kann. Die Pflanzen nehmen diese Laute als unterirdische physikalische Schwingungen wahr. Der Wald, so wie jeder andere natürliche Lebensraum, ist ein Ort der regen Unterhaltungen, der dichten Kommunikation. Überall schwirren Moleküle umher, die Informationen enthalten und andere Lebewesen entschlüsseln sie."

Pilzgeflechte vernetzten Bäume wie das Internet unsere Computer, weshalb Forscher von dem Wood Wide Web sprechen.